Zwei oder mehr Geschlechter


In meinem neuen Politischen Feuilleton geht es um die Zwei- oder Mehrgeschlechtlichkeit der Menschen. Mir geht es dabei gar nicht um biologische Fragen oder um das Problem, inwiefern Geschlecht eine soziale Konstruktion ist. Vielmehr meine ich, dass wir einfache Klassifizierungen brauchen, um in der Welt zurechzukommen und sie zu verstehen. Die Menschen in Männer und Frauen einzuteilen ist nützlich und hilft uns, die Welt zu verstehen. Das heißt aber nicht, dass wir im Einzelfall bestreiten müssen, dass es eine große Vielfalt geben kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.