Ein Leben mit Stromausfall

Werden wir nach dem Gipfel von Glasgow realistisch: Nichts deutet darauf hin, dass die CO2-Ziele, die erreicht werden müssten, um den Klimawandel erträglich zu halten, global eingehalten werden können. Es ist an der Zeit, sich einmal zu fragen, wie man sich auf den realen Klimawandel einstellen könnte.

Der Klimawandel beginnt damit, dass Extremwetterereignisse, Starkregen, Stürme und damit einhergehende Überschwemmungen, häufiger werden, so häufig, dass die Folgen des einen Unwetters noch nicht beseitigt sind, bevor das nächste hereinbricht.

Weiterlesen auf freitag.de