Drei Mal Sonnenfinsternis

An meine erste Sonnenfinsternis kann ich mich noch gut erinnern. Wir standen auf dem Schulhof, es waren Fernrohre aufgebaut, unter die ein Papierschirm gespannt war. Darauf beobachteten wir das Geschehen, ich sehe noch heute das Bild der verschatteten Sonne vor mir. Um uns zu demonstrieren, wie gefährlich es wäre, direkt durch das Fernrohr zu schauen, zündete sich der Lehrer seine Zigarette in dem Lichtstrahl an, der aus dem Fernrohr kam.
Aber das wussten wir auch so. Wir hatten schon Holz, trockenes Laub, und auch mal einen Filmstreifen mit Lupen in Brand gesetzt…
Bei der Sonnenfinsternis 1999 waren die Kinder in der Schule. Einige hatten Schutzbrillen, die gingen von Hand zu Hand. Wir benutzten vorsichtig CD-ROMs, um uns die Sache anzusehen. Mit dem Kleinen habe ich eine Camera Obscura gebaut.
Heute nun wird den Schulkindern verboten, nach draußen zu gehen. Im Radio empfiehlt man, die Sonnenfinsternis als Live-Stream im Internet zu schauen.
So schnell ändern sich die Zeiten.